Meditationsausbildung mit Meditationslehrer
Meditationsausbildung mit Meditationslehrer
 

Fundierte Meditationsausbildung im Privatunterricht

Lassen Sie sich in Ihrer Meditationspraxis von einem erfahrenen Meditationslehrer ausbilden.

Warum lohnt sich eine fundierte Meditationsausbildung? Nun, zum einen fördert und stärkt sie das eigene Bewusstsein. Zum anderen kann die Ausbildung zu einem nachhaltig meditativen Gewahrsein führen. Dieses meditative Gewahrsein ist ein Geisteszustand, in dem die gegenwärtige Erfahrung bewusst wahrgenommen wird, ohne den Versuch, sie manipulieren oder bewerten zu wollen.

Nach einer Ausbildung in der hohen Kunst der Meditation kannst du also Meditation einfach für dich selbst praktizieren oder sogar andere Menschen unterrichten.

 

Unsere angebotene Meditationsausbildung orientiert sich an deinem persönlichen Zeitmanagement sowie deiner persönlichen Zielsetzung.

 

  • Flexibler Ausbildungsbeginn: Beginne, wann du möchtest.
  • Dein eigenes Tempo: Du entscheidest selbst, in welchem Tempo du die Ausbildungsmodule erarbeiten möchtest. 
  • Lerne, wann und wo du willst: Deine Ausbildungstermine können variabel online über Zoom oder im Präsenzunterricht stattfinden. Wie es dir besser passt. 
  • Schriftlicher und praktischer Einzelunterricht: Du erhältst 10 Studienbriefe (insgesamt über 200 Seiten) und praktizierst über 120 Stunden Meditation. 
  • Abschluss mit Zertifikat: Am Ende deiner Meditationausbildung erhältst du ein Zertifikat - ganz ohne Abschlussprüfung!

 

Voraussetzungen zur Meditationsausbildung

 

Für die Ausbildung zur/zum Kursanleiter*in für Meditation im Einzelunterricht ist ein Mindestalter von 21 Jahren erforderlich. Wünschenswert sind ein offenes und freundliches Auftreten sowie erste, kleine Meditations- oder Yogaerfahrungen. 

 

Aber sei beruhigt, denn du hast auch die Möglichkeit, deine ersten Erfahrungen auch während der Meditationsausbildung zu machen. Du bekommst die Zeit, die du benötigst.

 

Idealerweise ist dein Interesse groß und du praktizierst mindestens 1- bis 3-mal pro Woche Meditation, um die Meditationstechniken zu vertiefen und die gewonnen Erkenntnisse zu verinnerlichen. Wie du herausfindest, ob dein Interesse groß genug ist?

Ganz einfach, beantworte kurz folgende Fragen für dich:

 

  • Bin ich schon länger an den Themen Meditation, Bewusstsein und Achtsamkeit interessiert?
  • Könnte die Kunst der Meditation mir helfen, mich persönlich weiterzuentwickeln?
  • Möchte ich meine eigene Meditationspraxis verbessern oder ausbauen?
  • Liegt es mir am Herzen, mich in Zukunft mehr mit dem Thema zu beschäftigen?
  • Spreche ich nicht nur gerne über Meditation, praktiziere ich sie auch gerne?

 

Wenn du diese Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, dann solltest du dich definitiv für eine Meditationsausbildung entscheiden.

 

 

Bu bist dir noch nicht ganz sicher?

Kein Problem, entspann dich! 

 

Der Einstieg in die Ausbildung im Privatunterricht ist jederzeit möglich. Du kannst also beginnen, wann du möchtest!

 

Wenn du magst, kannst du auch erst einmal einen Blick in unsere fundierten Studienbriefe werfen. Dazu haben wir für dich eine kostenlose Leseprobe zusammengestellt.

 

Außerdem stehen wir dir auch gerne bei deiner Entscheidungsfindung mit einer persönlichen Beratung beiseite, wenn du möchtest.

 

 

Ja, ich habe mich entschieden!

Prima, dann kann es schon bald losgehen.

 

Wir haben dir in einem PDF alle wichtigen Informationen zu den Ausbildungsthemen und Preisen zusammengestellt. In diesem PDF findest du auch ein Anmeldeformular, dass du uns ausgefüllt zukommen lassen kannst.

 

Allerdings bevorzugen wir zunächst einen persönlichen Kontakt. Schließlich solltest du wissen, mit wem du es zu tun hast.

 

Gerne kontaktieren wir dich über das Kontaktfeld "Jetzt bewerben" – oder du kontaktierst uns.

 

So oder so, wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen.

Druckversion | Sitemap
© Meditationstrainer Karsten Spaderna, Dormagen